hessen-depesche.de

Fulda - Peter Klug und Dieter Krach werden bei der kommenden Landtagswahl für die FREIE WÄHLER Hessen als Fuldaer Direktkandidaten antreten. Dazu wurden sie von der Wahlkreisversammlung einstimmig gewählt. Klug wird im Wahlkreis 15 antreten, Krach in Wahlkreis 14. Beide Kandidaten zeigten sich von dem großen Vertrauen der Parteimitglieder in sie begeistert.

Gießen - Engin Eroglu, Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Hessen, hat sich mit deutlichem Votum Listenplatz 2 der FREIE WÄHLER für die Europawahl sichern können. Auf der Bundesmitgliederversammlung der FREIE WÄHLER am Samstag in Groß-Gerau konnte sich Eroglu mit 177 von 333 Stimmen im ersten Wahlgang gegen seine Mitbewerber durchsetzen. Listenplatz 1 konnte sich die Allgäuer Europaabgeordnete Ulrike Müller sichern und mit Listenplatz 3vervollständigt Stephan Wefelscheid, Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz, die Troika.

Wiesbaden - Die FREIE WÄHLER Hessen haben ihre Position bekräftigt, dass die Partei bei Einzug in den nächsten hessischen Landtag die Straßenausbaugebühren („Strabs“) vollständig abschaffen werden. Laut den FREIE WÄHLER Hessen vorliegenden Informationen liegt der von den hessischen Bürgern zu tragende Anteil an den Straßenausbaugebühren bei nur 40 Millionen Euro im Jahr. „Bei einem Haushaltüberschuss von über 600 Millionen Euro im Jahr ist nicht nachzuvollziehen, wie es in Hessen eine bürger- und kommunalfeindliche Politik mit einer existenzbedrohenden Gebühr geben kann,“ betont Engin Eroglu, Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Hessen.

Friedrichsdorf - Für die Landtagswahl hat der Listenparteitag der FREIE WÄHLER Hessen am Samstag mit Engin Eroglu und Laura Schulz eine Doppelspitze ins Rennen um die Wählergunst geschickt. Auf Platz 1 der Landesliste wählte die Mitgliederversammlung im Forum Friedrichsdorf Engin Eroglu (Schwalm-Eder), 36, Selbständiger Unternehmer und Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Hessen. Ihm zur Seite steht die auf Listenplatz 2 gewählte Laura Schulz (Landkreis Offenbach), 23, Studierende und Vorsitzende der Jungen FREIE WÄHLER Hessen.

Dietzenbach - "Im Zusammenhang mit dem vom Landrat Oliver Quilling eingebrachten Nachtragsshaushalt wird deutlich, dass der Kreis Offenbach immer noch nicht bereit ist, sich nachhaltig für eine Verbesserung des Nahverkehrs einzusetzen." Dies bemängeln Rudolf Schulz, Fraktionsvorsitzender, und Natascha Bingenheimer, Sprecherin ÖPNV, für die FREIEN WÄHLER im Kreis Offenbach. "Es gilt: Wer einen guten öffentlichen Nahverkehr haben möchte, der muss entsprechende Finanzmittel in die Hand nehmen. Unsere Kritik richtet sich nicht nur an den Kreis, sondern auch an das Land Hessen, das mit Herrn Minister Tarek Al-Wazir dringend Sorge dafür tragen muss, dass die Kreise entsprechend ausgestattet werden."

Fritzlar - Gestärkt gehen die FREIE WÄHLER Schwalm-Eder aus Vorstandsnachwahlen hervor. Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden der Kreisvereinigung wurde Dr. Christoph Pohl und zum Schriftführer Alexander Kramer gewählt, die beide in Fritzlar zu Hause sind. „Damit ist der Ortsverband der FREIE WÄHLER aus Fritzlar jetzt auch gut in der Kreispolitik vertreten“, freut sich Vorsitzender Klaus Gielsdorf über seine beiden neuen Vorstandsmitglieder.

Wiesbaden - Nach der jüngsten Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, dass die gegenwärtige Erhebung der Grundsteuer verfassungswidrig ist, fordern die FREIE WÄHLER Hessen die Bundesregierung auf, bei einer Neugestaltung der Grundsteuer die Kommunen finanziell nicht schlechter zu stellen. „Karlsruhe hat eine richtige Entscheidung getroffen, die auf Daten von 1964 beruhende Bemessungsgrundlage der Grundsteuer als verfassungswidrig zu erklären“, betont Engin Eroglu, Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Hessen, fordert aber auch:  „Die Kommunen müssen handlungsfähig bleiben, deshalb ist eine ausreichende finanzielle Ausstattung der Kommunen von größter Wichtigkeit!“

Seite 1 von 14

Team