hessen-depesche.de

Hainburg - Winfried Gärtner, von uns allen liebevoll Winni genannt, entwickelte seine Ideen aus Kinderwünschen, um diese real aufleben zu lassen. Nach seinem Herzinfarkt in 1997, wurde sein Hobby zur Kür. Daraus entstanden Puppenhäuser wie aus dem aktuellen Leben z.B. mit Licht im Bad oder ein Hotel mit dem Namen Paradies. Beim Puppenhaus der Familie Kleinschmidt, erfahren Sie über jedes einzelne Familienmitglied, private Leidenschaften, gepaart mit alltäglichen Gewohnheiten. Dabei fiel mir besonders Otto, als starker Zigarrenraucher auf. Herr Otto trinkt gerne Apfelwein (na hoffentlich den Hessischen) und schaut den jungen Mädchen hinterher. (inkl. Vorstellung im Film auf seiner Homepage – wunderschön – mit Gartenfest und hohen Persönlichkeiten)

Rödermark – Eine Anfrage der SPD-Landtagsabgeordneten Ulrike Alex an das Sozialministerium hat ergeben, dass 46 Prozent der Suizide in Hessen auf die Altersgruppe der über 60-Jährigen entfallen. Die SPD in Rödermark wollte wissen, ob dies auch für die eigene Gemeinde gilt und stellte eine entsprechende Anfrage an den Magistrat. Das Ergebnis: In Rödermark fallen sogar rund 50 Prozent der Suizide auf die Altersgruppe der über 60-Jährigen.

Hainburg – Der Hainburger Bürgermeister Alexander Böhn (CDU) stattete gemeinsam mit dem neuen Ersten Beigeordneten der Gemeinde, Christian Spahn (CDU), der zuständigen Polizeistation in Seligenstadt einen Antrittsbesuch ab. Die beiden Kommunalpolitiker wollten dies auch als klares Zeichen verstanden wissen, da ihnen die Sicherheit der Bürger besonders am Herzen liege, hieß es dazu in einer Mitteilung der Gemeinde Hainburg vom Sonntag.

Hainburg – Die 42. Hainstädter Ferienspiele finden in diesem Jahr von Montag, 31. Juli, bis Freitag, 11. August, montags bis freitags jeweils von 10:00 Uhr bis 16.30 Uhr am Sportplatz der Freien Turnerschaft in Hainstadt statt. Das diesjährige Motto heißt „Festival“ und soll die Teilnehmer als Akrobaten, Zauberer, Tänzer, Musiker und andere Künstler präsentieren.

Hainburg – Am Mittwoch, den 21. Juni 2017, heißt es in Hainburg wieder „Runter vom Sofa“. Im Rahmen ihres beliebten Freizeitangebots laden Karin Steinkamp und Thorwald Ritter zu einer Radtour von Hainburg zum Birkenhof in Seligenstadt ein. Die Tour beginnt um 14 Uhr am Tannenhof und führt zum Schachenweg 3, wo sich Nichtradler um 14:30 Uhr am Ackerlei Bio-Hofladen anschließen können.

Hainburg – Nachdem mit der Postwiese in Klein-Krotzenburg ein Grundstück für das neue Hainburger Rathaus gefunden und gekauft wurde (https://www.hessen-depesche.de/regional/hainburg-bürgermeister-alexander-böhn-cdu-tätigt-ersten-schritt-zum-bau-eines-neuen-rathauses.html), soll für den Bau nun höchstwahrscheinlich ein Architektenwettbewerb ausgeschrieben werden.

Kreis Offenbach - Nach Medienberichten hat der geschäftsführende Vorstand des CDU-Kreisverbandes Offenbach-Land die bisherigen Landtagsabgeordneten Hartmut Honka, Ismail Tipi und Frank Lortz erneut als Landtagskandidaten nominiert. Im November dieses Jahres sollen die drei Politiker auf CDU-Delegiertenversammlungen in ihren Wahlkreisen aufgestellt und im Herbst 2018 von den Wählern erneut ins hessische Landesparlament entsandt werden.

Griesheim – Der Pädagoge Bernhard Meyer ist emeritierter Professor der Evangelischen Fachhochschule Darmstadt und zählt zu den führenden Experten, die das Konzept der „Bespielbaren Stadt“ entwickelt haben. Mit diesem Konzept soll Kindern eine eigenständige Mobilität im Stadtraum ermöglicht werden, wozu – unter umfassender Beteiligung der Kinder – für sie wichtige Orte (z.B. Schulen und Spielplätze) durch ein Netz sicherer Wege verbunden werden. In Meyers Heimatstadt Griesheim im Landkreis Darmstadt-Dieburg wurde das Konzept modellhaft verwirklicht und bereits mehrfach ausgezeichnet. Anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Vereins Kinderhaus Hainstadt referierte Prof. Meyer Anfang Mai in Hainburg zu diesem Thema (https://www.hessen-depesche.de/regional/40-jahre-kinderhaus-hainstadt-feierstunde-und-fachvortrag-in-der-villa-gutenberg.html). HESSEN DEPESCHE hat hier noch einmal nachgehakt.

Hainburg – Da der bisherige stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion in der Hainburger Gemeindevertretung, Christian Spahn, am 1. Juni 2017 sein Amt als Erster Beigeordneter antreten und dann aus dem Gemeindeparlament ausscheiden wird, hat die Unionsfraktion die vakanten Posten nachbesetzt. Zum neuen stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden wählten die Mitglieder der CDU-Fraktion einstimmig Lukas Buhl – und alle Stimmen erhielt auch Adeline Krammig, die das Amt der Fraktionsgeschäftsführerin übernimmt.

Seite 1 von 9

Team