hessen-depesche.de

Berlin - Die deutsche Hauptstadt Berlin gilt als ein "arabisches Erfolgsmodell". Während der herkömmliche Deutsche durch seine Hände Arbeit jahrelang seinen Spargroschen auf die Bank brachte, um irgendwann mit seinem Bausparvertrag eine Immobilie anzuschaffen, oder der erfolgreiche Kioskbesitzer in Neukölln eine Menge Bier und Zigaretten verkaufen musste, bis er sich ein Mietshaus leisten konnte, verfolgen arabische Clans effektivere Methoden, um in Deutschland reich zu werden. Da sind Fleiß, Arbeit und Gesetzestreue nicht gefragt.

Berlin - Wie war das doch gleich? „Mit Hartz IV hat jeder, was er zum Leben braucht. Jens Spahn, der zukünftige Gesundheitsminister hat sich symbiotisch im intellektuellen Niemandsland der CDU eingeführt. Ich wills mal so sagen: Wer mit der pekuniären Ausstattung eines Ministers ausgestattet ist, scheint mir geradezu prädestiniert zu sein, alleinstehenden Müttern ohne Job, bejammernswerten 400-Euro-Rentnern oder mittellosen Bürgern zu erklären, wie sich Hartz-IV-Empfänger gefälligst zu fühlen haben. Anders ausgedrückt. Da hat sich die CDU beim Hobeln einen gewaltigen Spahn eingefangen.

Offenbach am Main - Am 10. September 2017 wählen die Offenbacher ein neues Stadtoberhaupt. Eine mögliche Stichwahl findet am 24. September statt. Die Einreichungsfrist für die Wahlvorschläge endete am 3. Juli. Ihre Wahlantrittsunterlagen haben Peter Freier (CDU), Felix Schwenke (SPD), Peter Schneider (Grüne), Christin Thüne (AfD), Elke Kreiss (Linke), Muhsin Senol (FNO) und Helge Herget (Piraten) eingereicht. Über die endgültige Zulassung der Bewerber entscheidet der Wahlausschuss am 14. Juli. Nach den Oberbürgermeisterkandidaten Peter Schneider (Grüne), Felix Schwenke (SPD), Peter Freier (CDU) und Helge Herget (Piraten) hat uns auch Muhsin Senol vom Forum Neues Offenbach (FNO) ein Interview gegeben.

Berlin - Anerkannte Asylbewerber können sich in Deutschland nach einer kurzen Wartefrist um einen Arbeitsplatz bewerben. Wer von ihnen aber nicht arbeiten will oder keine Beschäftigung findet, hat wie jeder Deutsche ein Anrecht auf Hartz IV. Derzeit beziehen rund 500.000 Asylanten Hartz-IV-Leistungen. Das berichten verschiedene Medien unter Berufung auf den „Tag der Jobcenter“, der in diesem Jahr unter dem Motto „Integration von Geflüchteten“ stand.

Offenbach am Main - Ausweislich des 47-seitigen Sozialberichts 2015 ist die Zahl der Hartz-IV-Bezieher in Offenbach am Main um 118 Personen auf 19.802 gestiegen. Von diesen 19.802 Personen hatten 9.555 Personen keinen deutschen Pass. Damit liegt der offizielle Ausländeranteil unter den Offenbacher Hartz-IV-Empfängern bei fast 50 Prozent.

Offenbach am Main - Derzeit leben in Offenbach 132.000 Menschen, und alleine im letzten Jahr registrierte das Einwohnermeldeamt 3.100 neue Bewohner. Der von Stadtkämmerer Peter Freier (CDU) vorgelegte 47-seitige Sozialbericht 2015 zeigt, dass diese Bevölkerungszunahme nicht nur die Anzahl sozialversicherungspflichtig Beschäftigter erhöht, sondern – vor allem durch Zuwanderung aus dem Ausland – auch die Zahl der Hartz-IV-Empfänger.

Berlin - Täglich reisen Tausende Asylbewerber nach Deutschland ein. Diejenigen unter ihnen, die Asyl bewilligt bekommen, werden künftig Hartz IV erhalten und als arbeitslos gemeldet sein. Die Bundesregierung rechnet mit einem massiven Anstieg der Arbeitslosenzahlen. Nun wurde veranlasst, Asylanten separat zu erfassen, um eine Aufschlüsselung der Arbeitslosen mit und ohne Einbeziehung der jüngst eingewanderten Ausländer  zu gewährleisten.

Seite 1 von 2

Team