hessen-depesche.de

Mainhausen - Die ältesten Nachwuchsfußballer der TSG Mainflingen waren Samstag zu Gast beim neuen ungeschlagenen Tabellenführer JFV Dreieich. Nach dem Sieg gegen Sprendlingen lag die Aufgabe des Trainers Jörg Schneider darin, die Motivation über das spielfreie Wochenende zu bringen. Dieser Job gelang ihm hervorragend. Gleich von Beginn an stürmte die TSG auf das Tor der Gastgeber und erzielte bereits in der fünften Spielminute durch Fabrizio Frumento die 0:1 Führung. Die Hausherren, die auf dem Papier klar die Favoritenrolle hatten, brauchten einen Moment um sich vom Schock zu erholen.

Team