hessen-depesche.de

Gelnhausen - In weniger als 100 Tagen finden die nächsten Wahlen zum Deutschen Bundestag statt. Die Parteien haben ihre Kandidaten gewählt und der Wahlkampf ist schon in vollem Gange. Doch im nächsten Jahres steht für die Hessen schon die nächste große Wahlentscheidung an. Die Bürgerinnen und Bürger werden im Herbst 2018 wieder zu den Wahlurnen gebeten werden. Und die politischen Parteien bereiten sich schon längst auf die hessische Landtagswahl vor.

Großkrotzenburg – Der Großkrotzenburger Finanzexperte Alexander Noll zählt zu den führenden Köpfen der FDP im Main-Kinzig-Kreis. Wie sein Gelnhausener Kollege Kolja Saß wurde er kürzlich wieder in den Landesvorstand der hessischen Liberalen gewählt – und kümmert sich dort vor allem um den Bereich der öffentlichen Finanzen. Seine Herzensanliegen sind der Schuldenabbau, Infrastrukturverbesserungen und die Senkung der Abgaben für die Bürger. HESSEN DEPESCHE hat sich mit Alexander Noll über verschiedene landes-, bundes- und kommunalpolitische Themen unterhalten, darunter auch die innerhalb der FDP umstrittene Forderung nach Beitragsfreiheit für Kitas.

Gelnhausen - Der geplante Kultursommer sorgt im Main-Kinzig-Kreistag für Diskussionsbedarf. Angestoßen durch einen Antrag der FDP Main-Kinzig wird der Kultursommer Thema bei der kommenden Kreistagssitzung am 09.06.2017 sein. Dabei hat die FDP-Fraktion einen Antrag zur Entwicklung eines Konzeptes für eine optimale Kulturförderung eingebracht.

Hanau - Angestoßen durch die jüngsten Äußerungen des Deutschen Fußball Bunds (DFB) und des seines Präsidenten Reinhard Grindel, ist eine neue Diskussion über den zukünftigen Standort der geplanten DFB-Akademie entbrannt, die ursprünglich auf dem Gelände der Galopprennbahn in Frankfurt/Main entstehen sollte.

Bad Soden-Salmünster - Der Vorsitzende der Kreistagsfraktion der Freien Demokraten Kolja Saß war in Bad Soden-Salmünster zu Besuch, um sich mit der bereits vorhandenen Infrastruktur der dortigen Sommerbühne vertraut zu machen. Der Ortsvorsitzende der FDP Bad Soden-Salmünster Marc Jacob erläuterte dabei den aktuellen Sachstand in Bad Soden.

Gelnhausen - Das Gebäude des ehemaligen Kaufhauses Joh in der Gelnhäuser Innenstadt steht nun schon seit über vier Jahren leer. Seit sich Anfang des Jahres 2016 abzeichnete, dass ein Investor plane, aus dem Gebäude das erste innerstädtische Outletcenter Hessens entwickeln zu wollen, war das Medienecho beachtlich. Im Laufe des Jahres 2016 wurde es nach und nach ruhiger um das Millionenprojekt.

Wächtersbach - Die Planungen für eine Sommerbühne im Wächtersbacher Schlosspark scheinen schon weit gereift. In einer Presseinformation des Kreisausschusses verbreitet Landrat Erich Pipa (SPD), dass er bereits mit einigen Unternehmern, der Handwerkerschaft sowie Vertretern aus den Bereichen Musik, Gesang und Theater den derzeitigen Planungsstand erörtert habe. Zudem hat Landrat Pipa bereits eine Fachanalyse veranlasst, die eine grundsätzliche Realisierung, sowie die Standortfrage geprüft hat. Ein anerkanntes Planungsbüro sei beauftragt worden, verschiedene Ansätze städtebaulich zu prüfen. Neben den anderen potenziellen Standorten wie Gelnhausen, Bad Orb und Erlensee hat sich der Schlossgarten von Wächtersbach dann als beste Lösung herausgestellt.

Gelnhausen - Der frühere Landtagsabgeordnete Alexander Noll (Jahrgang 1960) kandidiert durchaus ambitioniert für die FDP im Main-Kinzig-Kreis als Landrat. Gerne möchte Noll, dem sehr marktliberale politische Positionen nachgesagt werden, die Nachfolge des Landrats Erich Pipa (SPD) antreten. Pipa (Jahrgang 1948) führte über lange Jahre sein Amt sehr eigenwillig, galt aber durchaus als beliebt in weiten Teilen der Wählerschaft.

Seite 1 von 2

Team