hessen-depesche.de

Köln - Eigentlich hätte heute vor Gericht in Köln über die nur vorläufig erstrittene Einstweilige Verfügung des Cengiz Ehliz (Founder der wee Cashback-Manufaktur) gegen seinen früheren Geschäftspartner Rudolf Engelsberger verhandelt werden sollen. Doch, so wie HESSEN DEPESCHE aus gut unterrichteten Quellen erfuhr, zog Cengiz Ehliz über seinen Anwalt bereits gestern zurück. Rudolf Engelsberger darf faktisch damit all seine Kritik am Geschäft von Cengiz Ehliz und wee wieder offen äußern und publizieren. Cengiz Ehliz wollte sich diesmal offenbar dem Infight vor Gericht nicht stellen.

München/Kreuzlingen – Das Bäumchen-Wechsel-Dich-Spiel im „wee“/COOINX-Komplex um Cengiz Ehliz und Michael Scheibe wird immer undurchsichtiger: Firmen wechseln ihre Namen, werden eingekauft oder abgeschaltet, Kompetenzen werden verlagert, Geschäftsführer- und Aufsichtsratsposten oft wechselnd besetzt (siehe auch: https://www.hessen-depesche.de/wirtschaft/michael-scheibe,-wee-und-cooinx-zieht-sich-cengiz-ehliz-aus-dem-namen-weeconomy-zurück.html).

Team