hessen-depesche.de

Bad Homburg - Eine mögliche Erhöhung der Kreisumlage, ist eines der Themen, die Kommunalpolitiker stark umhertreiben. Diese Zahlung der Städte und Gemeinden an den Kreis ist ein fester Bestandteil seiner Einnahmequelle. Reichen die Einnahmen des Kreises aus Entgeltabgaben und Steuern nicht aus, geht es ihm also finanziell nicht gut, wird eben an der Umlage geschraubt.

Seligenstadt – Die CDU im Kreis Offenbach hat auf einem Freundschaftstreffen im Sängerheim des Gesangsvereins Liederfreund in Froschhausen langjährigen Parteimitgliedern ihren Dank ausgesprochen. Vom CDU-Kreisvorsitzenden Frank Lortz geehrt wurden Christdemokraten, die der Partei mehr als 50 Jahre lang die Treue gehalten haben. Eine besondere Ehrung wurde Josef Millitzer aus Seligenstadt zuteil, der für 65 Jahre CDU-Mitgliedschaft ausgezeichnet wurde.

Hainburg – Hainburgs neuer Bürgermeister Alexander Böhn (CDU) ist nun fast eine Woche im Amt. Am Montag wurde er in der Klein-Krotzenburger Kreuzburghalle vereidigt, nachdem sein Vorgänger Bernhard Bessel (CDU) nach 24 Jahren aus dem Amt verabschiedet wurde. Der Heusenstammer Landtagsabgeordnete Ismail Tipi (CDU) ließ es sich nicht nehmen, bei diesem wichtigen Termin im Landkreis Offenbach vorbeizuschauen. Auf Facebook richtete er sich an den alten und den neuen Rathauschef: „Lieber Bernhard, vielen Dank für erfolgreiche 24 Jahre, und lieber Alexander, alles Gute, viel Glück und Gottes Segen im neuem Amt.“

Dietzenbach - In der vergangenen Woche ist der frühere Landrat Friedrich Keller im Alter von 73 Jahren gestorben. Der Sozialdemokrat wurde im Juli 1989 vom Kreistag zum Landrat des Kreises Offenbach gewählt und übte dieses Amt bis Februar 1992 aus. Mitglied des Kreistages war er seit 1981 und fungierte in dieser Zeit als Vorsitzender der SPD-Fraktion und stellvertretender Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschusses.

Mainhausen - Die CDU im Kreis Offenbach hatte schon bessere Zeiten. Nach einer Reihe von Niederlagen in Bürgermeisterwahlen 2015 und 2016 wurde die einstige Dominanz der Christdemokraten "bis auf die energische Ausnahme von Hainburg" (hier wurde Alexander Böhn souverän zum Nachfolger des Bernhard Bessel gewählt) an eine "bereits informelle sozial-liberale Zukunft" verloren.

Froschhausen – Den traditionellen Neujahrsempfang veranstaltete der Ortsverband der CDU Froschhausen am vergangenen Sonntag. CDU-Ortsvorsitzender Tobias Ott konnte über 200 Besucher aus dem Stadtteil von Seligenstadt und aus der gesamten Region begrüßen. Unter ihnen waren die Bundestagsabgeordnete Patricia Lips, sowie Landtagsvizepräsident Frank Lortz und Landrat Oliver Quilling sowie der Landtagsabgeordnete Ismail Tipi.

Heusenstamm/Rodgau – Nach den erfolgreichen Unternehmertreffen in Mainhausen, Dreieich, Rodgau und Heusenstamm fanden sich auf Initiative der Sparkasse Langen-Seligenstadt (SLS) auch in Neu-Isenburg mehr als 70 regionale Firmenchefs ein, um in den Räumlichkeiten des Autohauses Tarnow-Stegbauer bestehende Geschäftsbeziehungen zu vertiefen, neue Kontakte zu knüpfen und sich über die wirtschaftliche Lage auszutauschen.

Heusenstamm/Rodgau – Die von der Sparkasse Langen-Seligenstadt in Kooperation mit den lokalen Wirtschaftsförderungsverbänden und der IHK Offenbach am Main ausgerichteten halbjährlichen Unternehmertreffen sind schon so etwas wie eine Institution im Landkreis Offenbach. Kein Firmenchef, der sein Unternehmen voranbringen möchte, lässt sich die Gelegenheit entgehen, auf den stets gut besuchten Veranstaltungen vorhandene Kontakte zu pflegen und neue zu knüpfen.

Rodgau - Die Wildtierauffangstation in Rodgau - geführt von der Wildtierarche Rodgau .e.V, unter der Vorsitzenden Petra Kipper - wer sie nicht kennt, hat die letzten Wochen wohl bewusst die Augen davor verschlossen. Der Fall wird in den Medien auch überregional breit diskutiert. Über 50.000 Unterschriften umfasst eine Online-Petition zum Erhalt der Wildtierarche, gerichtet an den Landrat des Kreises Offenbach Oliver Quilling (CDU), Landestierschutzbeauftragte Dr. med. vet. Madeleine Martin und Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Priska Hinz (Grüne). In dem Petitionsbrief erklärt der Verein, dass „die Wildtierarche Rodgau im Oktober 2016 ihre Türen für immer schließen muss, da die behördliche Erlaubnis nach § 11 des Tierschutzgesetzes ohne einer nachvollziehbaren Grundlage vom zuständigen Veterinäramt Offenbach endgültig entzogen bzw. nicht mehr erteilt wurde“.

Seite 1 von 5

Team