hessen-depesche.de

Frankfurt am Main - Die FDP erlebt 2017 und kurz vor der Bundestagswahl eine fulminante Wiederauferstehung als 'Freie Demokraten'. Christian Lindner, Nicola Beer und andere haben offenbar Anschluss an jene sozialliberale Strahlkraft gefunden, welche die Liberalen als F.D.P. schon in den 1970ern unter dem legendären Hans-Dietrich Genscher hatten. Damals galt man als versierte Rechtsstaatspartei, zu welcher auch viele Künstler sich hingezogen fühlten. Da machte schon mal ein Dieter Hallervorden ('Didi und die Rache der Enterbten') Wahlwerbung für seine F.D.P. - damals nur echt mit den drei Pünktchen.

Zwischenzeitlich wurde die FDP mehr oder weniger zum reinen Appendix der Christdemokraten. Das waren die 1980er, 1990er und 2000er Jahre. 2013 flog man aus dem Bundestag raus. Es war auch eine Konsequenz daraus, dass eine durch Bundeskanzlerin Angela Merkel geführte CDU auf den gewohnten kleinen Partner taktisch verzichten wollte. Andere Mehrheitsoptionen taten sich für Merkels CDU mit den Grünen auf. Hessen unter Ministerpräsident Volker Bouffier ist sicher beispielgebend für diese Wandlungsfähigkeit der Christdemokraten.

Quelle: Facebook
Quelle: Facebook

 

Nun schreiben wir das Jahr 2017 und RTL-Allrounder Wigald Boning engagiert sich für die Freien Demokraten. Tutti-Frutti-Moderator und Tausendsassa Hugo Egon Balder ('Erna kommt') bekennt freimütig seine Ambitionen in die FDP einzutreten und schwärmt im WDR für Christian Lindner.

Gerne hätten wohl politische Gegner mit den politischen Präferenzen des Schmuddel-TV-Machers Hugo Egon Balder auch der FDP ein Image der Schmuddel-Partei angeheftet. Doch 2017 trägt dieses Stigma ja schon die AfD. Da bleibt viel Raum für die Freien Demokraten politisch zu reüssieren.

Erna kommt! Wie weit kommt die FDP?

 

Hinweis:

https://m.youtube.com/watch?v=IG9mcPoNzMg
https://presse.wdr.de/plounge/tv/wdr_fernsehen/2017/07/20170709_ich_stelle_mich.html

Neu-Isenburg - Zugegeben, Marc Jacob (Redakteur der HESSEN DEPESCHE) ist bekennendes Mitglied der Freien Demokraten. Trotzdem war es Marc Jacob, der heute auf Einladung der FDP-Landtagsfraktion zu einem Pressegespräch mit dem FDP-Fraktionsvorsitzenden René Rock dessen kritische Positionen zur Energiewende und zum Ausbau von Windkraftanlagen im Hessenland hinterfragte.

Neu-Isenburg - Auf Einladung des FDP-Ortsverbandes Neu-Isenburg referierte FDP-Landtagsfraktionschef René Rock über die jüngsten Entscheidungen im hessischen Verkehrsministerium zum Ausbau der A3. Besonders problematisch für die Region Rhein-Main sei, dass der im Bundesverkehrswegeplan (BVWP) 2030 als vordringlicher Bedarf eingestufte achtspurige Ausbau der A3 von Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) ausgebremst werde.

Seligenstadt - Die FDP Seligenstadt entwickelt sich offenbar immer mehr zu einer lokalen Volkspartei. Den Freien Demokraten um Bürgermeister Dr. Daniell Bastian und dem Landtagsabgeordneten René Rock (inzwischen Fraktionsvorsitzender der FDP im Hessischen Landtag) gelingt es eine attraktive politische Option für ein breites Spektrum in der Stadt zu sein. Zuletzt nahmen die Liberalen mit Steffen Thiel einen früheren Aktivposten der CDU Seligenstadt bei sich auf, vermochten es aber zeitgleich auch den couragierten Flüchtlingshelfer Hennig Berz in den eigenen Reihen willkommen zu heißen.

Seligenstadt - Der langjährige Stadtverordnete, Kreistagsabgeordnete und Vorsitzende des CDU Ortsverbands Seligenstadt ist dieser Tage von der CDU zur FDP gewechselt. Eine persönliche Verbundenheit zum FDP-Landtagsabgeordneten René Rock und eine gleichfalls persönliche Unverbundenheit zum CDU Stadtverbandsvorsitzenden Dr. Richard Georgi soll dabei ausschlaggebend gewesen sein.

Offenbach am Main – Mit Offenheit, Eigeninitiative und Engagement hat das Offenbacher Unternehmen für Veranstaltungs- und Konferenztechnik LUX AV-Technik GmbH einem motivierten Flüchtling aus Afghanistan vor einem knappen Jahr einen Ausbildungsplatz als Fachkraft für Veranstaltungstechnik angeboten. Auf einem Besuch am 15. Mai 2017 diskutierten René Rock, FDP-Fraktionsvorsitzender im Hessischen Landtag, Oliver Stirböck, Fraktionsvorsitzender der FDP im Offenbacher Stadtparlament und Daniel Protzmann, Fraktionsvorsitzender der FDP in Großkrotzenburg, mit Geschäftsführerin Birgit Sadlowski und Auszubildendem M. Haidar Ibrahimi dessen gelungenen Einstieg in einen Ausbildungsprozess.

Seite 1 von 13

Team