hessen-depesche.de

Seligenstadt – Beim Thema Verkehrsberuhigung für Froschhausen lässt die dortige CDU nicht locker. Einen Antrag auf sofortige Anordnung eines LKW-Durchfahrtverbots für Froschhausen hatten SPD, FDP und Freie Wähler im Seligenstädter Rathaus bereits im Frühjahr abgelehnt. Im Stadtparlament erklärte Ex-Bürgermeister Rolf Wenzel (SPD) für die Koalition, dass ebenfalls der Vorschlag einer Neuanordnung des Geschwindigkeitsmessgerätes am Ortseingang nicht die Zustimmung der Koalitionäre findet.

Seligenstadt - Die radikale Haushaltspolitik der Seligenstädter Rathauskoalition macht sich nach Ansicht der oppositionellen Christdemokraten allmählich auch im städtischen Leben bemerkbar. Die CDU, die dem von Bürgermeister Dr. Daniell Bastian (FDP) vorgelegten Haushalt, die Zustimmung verweigert hat, glaubt hier den Finger in die Wunde zu legen. Die befürchtete "Vermüllung der Altstadt" konnte rechtzeitig vor den beginnenden heißen Sommertagen verhindert werden. Durch finanzielle Umschichtungen gelang dies Bürgermeister Bastian gemeinsam mit der Ersten Stadträtin Claudia Bicherl (CDU). „Eine schwarz-gelbe Zusammenarbeit zum Wohle der Stadt“, wie man aus den kommunalpolitischen Kreisen der Stadt erfährt.

Mainhausen - Die SPD Mehrheit in der Gemeindevertretung von Mainhausen hat nun ihr Konzept für "kostengünstiges Wohnen in Mainflingen" durchgesetzt. Im Ortsteil Mainflingen soll nun ein Gebäudekomplex errichtet werden, der Wohnen zu erschwinglichen Preisen ermöglichen soll und Mieter für eine gewisse Zeit vor galoppierendem Mietzins beschützen möchte

Seligenstadt - Rolf Wenzel, früherer Bürgermeister von Seligenstadt am Main und sicher hoch verdienter Sozialdemokrat geriet in der vergangenen Woche in die Schlagzeilen. Die oppositionelle CDU hatte gewittert, dass Wenzel "auf Gewerbeschein", wie er später gegenüber einer alt ehrwürdigen Print-Postille äußerte, für den soliden Bauträger HZ Bau- und Montage GmbH als Projektentwickler tätig geworden sei. Dies sei allerdings im Rahmen der Spielregeln und vor allem in seiner Heimatstadt im südhessischen Pfungstadt verlaufen. Wenzel habe dagegen mit dem Bauprojekt am Freischwimmbad in Seligenstadt nichts zu tun. Auch die Bauentwicklung am Westring läge ihm fern.

Seligenstadt – Die Themen Bebauung und Stadtentwicklung standen im Mittelpunkt bei einer öffentlichen Sitzung der CDU-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Seligenstadt. Gegenüber dem Freischwimmbad entsteht zurzeit ein großangelegtes Gebäude eines Investors. „Es ist unverständlich wie ein Objekt von solcher Größe genehmigt werden kann. Als wir vor kurzer Zeit einen kleinen Erweiterungsbau an unserem Haus vornehmen wollten, wurde uns die Genehmigung versagt. Wir hatten gehofft die Bausünden in Seligenstadt würden seit den Diskussionen in der Giselastraße der Vergangenheit angehören. Da haben wir uns wohl erheblich geirrt“, wundert sich eine Anwohnerin. Mehrfach wurde bei dieser Ortsbegehung der entstehende Eindruck angesprochen, dass Bauinvestoren in Seligenstadt gegenüber den Bürgern bevorzugt werden.

Seligenstadt - Der Sozialdemokrat Michael Gerheim dürfte 2018 die Nachfolge von Erster Stadträtin Claudia Bicherl (CDU) im Rathaus von Seligenstadt antreten. Die Stadtverordnetenversammlung muss darüber noch entscheiden, aber es gilt als gesichert, dass die SPD Gerheim ins Rennen schicken wird. Und die Koalitionspartner aus FDP und FWS haben sich darüber geeinigt, dass ein Genosse den zweiten hauptamtlichen Platz im Rathaus neben dem des Bürgermeisters Dr. Daniell Bastian (FDP) einnehmen wird.

Seite 1 von 4

Team