hessen-depesche.de

Mainhausen - Auch nachdem der schwere und verleumderische Vorwurf gegen HESSEN DEPESCHE und Mitglieder der CDU Mainhausen fallen gelassen werden musste, man habe rechtsradikale bzw. verfassungsfeindliche Bestrebungen bei POPULAREN Network (Herausgeber der HESSEN DEPESCHE), treiben die Strippenzieher bei der SPD Mainhausen weiter ihr unsägliches Spiel.

Mainhausen - Hochnot peinlich benennt sich die SPD Mainhausen abermals als Ross und Reiter einer unsäglich infamen Verleumdungskampagne gegen HESSEN DEPESCHE und Mitglieder der CDU Mainhausen (https://www.spd-mainhausen.de/pressemeldung/depeschen-affaere-widerlich-und-unehrenhaft-1501150383/2017/07/27#blog965). Dabei hatte das Landesamt für Verfassungsschutz in Hessen eben erst klar erklärt, dass es bei HESSEN DEPESCHE keine verfassungsfeindlichen Tendenzen gibt.

Mainhausen - Es ist richtig, dass die HESSEN DEPESCHE gerade in Mainhausen zahlreiche Unterstützer gefunden hat. Dieser Freundeskreis übernahm, unterstützt auch von weiteren Freunden außerhalb Mainhausens, 2017 das moderne Internetmedium, um auch den Oppositionsparteien von FDP, UWG Mainhausen und CDU gegenüber der scheinbar allmächtigen SPD Mainhausen um Bürgermeisterin Ruth Disser (SPD) ein interessantes Medienangebot aufzubauen.

Mainhausen - Während ganz Hessen verzweifelt die angeblich "rassistischen Texte" auf HESSEN DEPESCHE sucht, nachdem die POPULAREN Network GmbH, als Verleger der HESSEN DEPESCHE, in eine taktische Nähe zur hessenweit skurrilen und völlig unbedeutenden NPD gerückt werden soll, bekennt sich die SPD Mainhausen nun endlich zu ihrem Ziel in den Angriffen: Das Epizentrum der ganzen Aufregung ist Mainhausen - eine überschaubare Gemeinde mit auffälligen Immobiliengeschäften rund um die örtlichen Genossen!

Mainhausen - Sehr erfreut und positiv überrascht waren ettliche Anwohner im Wohngebiet rund um den Ginkgoring im Ortsteil Mainflingen, als die Gemeinde Mainhausen das Schild zur Geschwindigkeitsanzeige dieser Tage neu programmierte. Damit reagierte die Gemeinde u.a. auf einen Bericht der allzeit frechen HESSEN DEPESCHE (https://www.hessen-depesche.de/regional/stadt-und-kreis-offenbach/mainhausen-liegt-die-schrittgeschwindigkeit-in-der-gemeinde-bei-satten-20-km-h.html).

Frankfurt am Main - Augenfällig ist HESSEN DEPESCHE ein bürgerliches Medium. Hier schreibt und denkt ein Umfeld aus CDU, FDP und AfD. Und trotzdem hat die Redaktion von HESSEN DEPESCHE immer alles offen und fair versucht, um auch politisch Andersdenkende zu Wort kommen zu lassen.

Mainhausen - In Mainhausen fühlt sich die Opposition durch neue Immobiliengeschäfte der SPD-geführten Gemeinde ziemlich überrascht. Völlig unerwartet sei die UWG von einer Vorlage überrumpelt worden, die den Verkauf des Aureliushof zum Inhalt hat. Da dies zuvor nie Thema in irgendeinem Gemeindegremium war, erstellte die UWG eiligst einen Fragenkatalog, um dieses Thema sachlich und kompetent erötern zu können.

Seite 1 von 17

Team