hessen-depesche.de

Köln/München - Das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln hat in einer neuen Studie nachgewiesen, dass immer mehr Deutsche den Spitzensteuersatz in Höhe von 42 Prozent zahlen müssen. Dieser greift schon ab einem zu versteuernden Einkommen von 54.058 Euro und betrifft mittlerweile 4,2 Millionen Personen – das ist etwa jeder elfte der 46 Millionen deutschen Einkommenssteuerzahler.

Köln – Die Demonstrationen gegen den Bundesparteitag der AfD, zu denen rund 50.000 Teilnehmer erwartet werden, drohen am kommenden Sonnabend die komplette Kölner Innenstadt lahmzulegen. Sicherheitsbehörden befürchten zudem Ausschreitungen seitens linksautonomer Gruppen, die angekündigt haben, die Zufahrtswege zum Maritim-Hotel, in dem der Parteitag stattfinden wird, zu blockieren. Wie ernst eine Anschlagsdrohung gegen die Teilnehmer zu nehmen ist und in welchem Zusammenhang diese mit dem Bombenanschlag auf den BVB-Bus in Dortmund steht, ist nach wie vor unklar.

Gießen - Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Gießen-Friedberg will in der Aula der Justus-Liebig-Universität Gießen am 22. Mai einen „Steuerkongress“ abhalten. Dazu eingeladen hat sie Vertreter aller relevanten Parteien – darunter den AfD-Bundesvorsitzenden Jörg Meuthen. Wegen der Teilnahme des früheren Professors für Volkswirtschaftslehre und Finanzwissenschaft an der Hochschule Kehl prüft die Universität Gießen, ob sie die Veranstaltung in der Uni-Aula absagen kann und soll.

Offenbach am Main - Seit dem Jahr 1992 werden die Oberbürgermeister in Hessen für die Amtszeit von sechs Jahren direkt gewählt. Bei der Direktwahl handelt es sich um eine Mehrheitswahl, bei der jeder Wahlberechtigte nur eine Stimme hat. Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte aller gültigen Stimmen erhält. Erreicht keiner der Bewerber die nötige Stimmenanzahl, findet zwischen dem zweiten und vierten Sonntag nach der Hauptwahl eine Stichwahl unter den zwei erfolgreichsten Bewerbern statt.

Hainburg – Im Februar wurde der Hainburger CDU-Partei- und Fraktionsvize Christian Spahn von der Gemeindevertretung zum Ersten Beigeordneten gewählt. Er tritt am 1. Juni 2017 die Nachfolge Alexander Böhns an, der inzwischen als neuer Bürgermeister der Gemeinde amtiert. Die Opposition aus SPD, BfH und Grünen konnte sich in der Gemeindevertretung nicht damit durchsetzen, den zweiten hauptamtlichen Posten in Hainburg zu streichen. Während Alexander Böhn weiterhin auch Baudezernent bleibt, wird Christian Spahn künftig die Bereiche Finanzen und Soziales unter seinen Fittichen haben. HESSEN DEPESCHE hat sich mit ihm über seine neuen Aufgabenfelder unterhalten.

Rodgau – Jürgen Kaiser, Gisela Schmalenbach, Ralf Kunert und die Rodgauer Sozialdemokraten laden für Donnerstag, den 27. April 2017, zum zehnten „Kultour“-Ausflug der örtlichen SPD ein, der diesmal zum Deutschen Ledermuseum in Offenbach am Main führen wird. Neben Geselligkeit und kommunikativem Austausch steht eine fachkundige Führung durch die Ausstellungen auf dem Programm. Abfahrt ist um 11:02 Uhr mit der S-Bahn S1 ab Bahnhof Nieder-Roden (Bahnsteig Richtung Offenbach).

Seite 1 von 26

Redaktion