hessen-depesche.de

Berlin – Cengiz Ehliz, Präsident und Founder des Cashback-Systems "wee" wollte eigentlich sehr zuversichtlich in den Jahreswechsel 2018/19 gehen. Doch ein weiterer Gerichtstermin mit seinem alten Weggefährten Rudolf Engelsberger plagt ihn womöglich im Vorfeld des 19. Dezember 2018 vor dem Gericht in Köln, Sitzungssaal 0222 (Sitzungsbeginn ist 10h50). Doch Cengiz Ehliz ist offenbar zuversichtlich Vorwürfe seines früheren Geschäftspartners Engelsberger vor Gericht entkräften zu können. wee-Pressesprecher Tilmann Meuser haben wir auf Anfrage zu diesem Gerichtstermin leider telefonisch nicht erreicht. Immerhin kämpft Meuser leidenschaftlich für wee. In einem Telefonat mit HESSEN DEPESCHE bezeichnete PR-Mann Tilmann Meuser den früheren WeeCONOMY Vorstandsvorsitzenden Rudolf Engelsberger schon mal als "Geschichte".

Kreuzlingen/München – Der E-Commerce-Anbieter Wirecard gehört zu den Wirtschaftsaufsteigern des Jahres. Im September gelangte das 1999 gegründete Technologie- und Finanzdienstleistungsunternehmen mit Sitz im oberbayerischen Aschheim in die höchste deutsche Börsenliga und verdrängte ausgerechnet den Index-Dino Commerzbank aus dem DAX. Angefangen hatte Wirecard einst als kleine Internetklitsche, die Kunden diskrete Zahlungsmöglichkeiten – etwa für Glücksspiel- oder Erotikseiten – anbot, doch als die Dotcom-Blase im März 2000 platzte und der Neue Markt infolgedessen ins Bodenlose rauschte, drohte bald die Insolvenz.

München - Der Unternehmer Michael Scheibe, enger Geschäftsfreund zu weeConomy Visionär Cengiz Ehliz, möchte mit seiner Crypto-Unternehmung COOINX S.A. der Marke "wee" zusätzliche Flügel verleihen. wee, eine eingetragene Bildmarke in mehreren optischen Varianten, soll ein einzigartiges Bezahlsystem für den Einzelhandel darstellen. Kritiker haben da Zweifel, Optimisten sehen in Cengiz Ehliz und Michael Scheibe ein kongeniales Vertriebsteam.

Team