hessen-depesche.de

FKK-Strand in Kroatien für SENSUS-Gruppe?

Gerhard Schaller und Markus Fürst: Die smarte 'Sex-Option' für DERIVEST

Montag, 16 Oktober 2017 14:05 geschrieben von 
Kristallklares Wasser am FKK-Strand soll die Geschäftsgrundlage für ein Spa-Projekt der SENSUS/DERIVEST in Kroatien sein Kristallklares Wasser am FKK-Strand soll die Geschäftsgrundlage für ein Spa-Projekt der SENSUS/DERIVEST in Kroatien sein Quelle: HESSEN DEPESCHE

Zadar - Geschäftssinn kann man Gerhard Schaller (Jahrgang 1961) und Markus Fürst (Jahrgang 1970) von der SENSUS Vermögen kaum abstreiten. Nachdem im ersten Versuch ein luxuriöses Spa-Projekt im kroatischen Zadar offenbar an überhöhten 'podmićivanje'-Hoffnungen (kroatische Umschreibung für Schmiermittel) für DERIVEST gescheitert ist, zogen Fürst und Schaller eine erotische Alternative in Betracht. Einen ehemaligen FKK-Park an der Adria hatte Markus Fürst optional schon im Köcher bevor er sich auf Verhandlungen mit kroatischen Würdenträgern einließ. So berichtet am Morgen ein Wettbewerber zu SENSUS/DERIVEST gegenüber HESSEN DEPESCHE.

Die Informationen erscheinen schlüssig. Markus Fürst war nach Recherche belegbar im Spätsommer in Zadar. Er traf sich dort zu einzelnen Gesprächen. Die FKK-Variante ist insofern lustvoll, da DERIVEST tatsächlich den Zuschlag für einen Nacktstrand an der Küste haben soll.

FKK spielt in Kroatien eine wichtige Rolle und ist im Tourismus fest verankert. Seit den frühen 1950er Jahren ist die dalmatische Küste offiziell für Nudisten zugänglich.

Viele FKK-Freunde zieht's an die Adria. Daraus soll für DERIVEST Kapital geschlagen werden.

Speziell im Bereich FKK-Campingplätze liegt Kroatien europaweit auf Platz 3 und vermutlich kommen ca. 15 Prozent aller Gäste wegen der hohen Toleranz gegenüber Naturisten nach Kroatien. Natürlich ist die herkömmliche Camping-Idee für die luxuriösen Vorstellungen des DERIVEST-Projekts zu wenig. Doch Fürst und Schaller nutzen die Option auf das FKK-Gelände womöglich als Verhandlungsmasse, um die Kroaten wieder an den Verhandlungstisch zurück zu holen.

Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Susanne Klein

Susanne Klein (Jahrgang 1968) ist gelernte Hotelkauffrau und absolvierte ein Studium für Marketing.

Seit September 2017 gehört sie der Redaktion von HESSEN DEPESCHE an und berichtet vor allem über gesellschaftliche Themen.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Team