hessen-depesche.de

Volles Programm bei der Meeting- und Kongress-Reisemesse in Frankfurt

Neue Aussteller auf der IMEX 2017: Saudi-Arabien, Puerto Rico, Tourism New Zealand, New York City, Accor, Lettland und Slowenien

Freitag, 17 Februar 2017 19:49 geschrieben von 
Neue Aussteller auf der IMEX 2017: Saudi-Arabien, Puerto Rico, Tourism New Zealand, New York City, Accor, Lettland und Slowenien Quelle: IMEX Frankfurt 2017

Frankfurt am Main – Auf der diesjährigen Meeting-, Kongress- und Incentive-Reisemesse IMEX in Frankfurt am Main (16.-18.05.2017) sollen im Aus- und Weiterbildungsprogramm neben dem Fokusthema „Purposeful Meetings“ auch exklusive Formate für Veranstaltungsplaner angeboten werden. Außerdem hat die IMEX-Gruppe eine dreijährige Kooperation mit der EventCanvas.org Foundation vereinbart, die es den Messeverantwortlichen ermöglicht, eine Event-Design-Zertifizierung im Rahmen von Exclusively Corporate @IMEX am Montag vor Messebeginn durchzuführen.

Wie die IMEX Group nun mitteilte, wird das Zertifizierungstraining kostenlos angeboten und verfügt über jeweils 20 Teilnahmeplätze für englischsprachige und deutschsprachige Eventplaner. „Die Teilnehmer erhalten das ideale Rüstzeug zur Gestaltung innovativer und zielgerichteter Veranstaltungen“, erklärte die IMEX-Leitung um CEO Carina Bauer dazu.

Die Event-Design-Zertifizierung ist ein Teil des neuen Aus-und Weiterbildungstags EduMonday, der am Montag, den 15. Mai 2017, stattfindet. Das Programm ist in fünf Themenbereiche untergliedert und bietet Workshops und Seminare zu aktuellen Trendthemen – zu Event-Design und Event-Technologie ebenso wie zu verschiedenen Formaten der Supplier-Weiterbildung.

Auch der in jedem Jahr sehr beliebte Verbändetag findet am Vortag der Messe statt. Das maßgeschneiderte Weiterbildungsprogramm gibt Veranstaltungsplanern bei Verbänden wertvolles Expertenwissen an die Hand, um so auf aktuelle Herausforderungen bei ihrer Verbandstätigkeit reagieren zu können. Das Programm wurde für 2017 komplett überarbeitet und besteht nun aus zwei Themenbereichen: einem Management-Track, der auch Problemfelder wie Mitgliederschwund beleuchtet und helfen soll, dem aktiv entgegenzuwirken, sowie einem Meetings- und Events-Themenbereich, der vornehmlich operative Fragestellungen beleuchtet und erläutert, wie die Mitgliederaktivierung bei einer Veranstaltung optimiert werden kann oder wie sich neue Sponsoren gewinnen lassen.

Darüber hinaus sieht sich die IMEX-Messe auch in diesem Jahr wieder als perfekten Ort, um geschäftliche Chancen zu nutzen und anzubahnen oder um wertvolle Inspirationen und Ideen für die Eventplanung zu gewinnen. Als neue Aussteller sind laut IMEX Group 2017 dabei: Saudi-Arabien, Meet Puerto Rico, Barcelona, Vienna House Hotels und Choose Chicago. Aussteller mit erweiterten Ständen sind unter anderem Tourism New Zealand, Royal Caribbean International, Lettland, Slowenien, Accor und New York City.

Mark Abbott, Director of Operations bei der US-amerikanischen Abbott Travel Group, erklärte unlängst mit Blick auf die Veranstaltung des letzten Jahres: „Mein Besuch auf der IMEX 2016 war sehr erfolgreich. Ich hatte 28 Meetings in drei Tagen – so konnte ich in dieser kurzen Zeit mehr Leute treffen und mehr Informationen einholen, als ich es für möglich gehalten hätte. Ich kenne keinen anderen Anlass, bei dem so viele Geschäfte in so kurzer Zeit möglich sind.“

Die IMEX (vollständiger Name: IMEX – Incorporating Meetings made in Germany –The Worldwide Exhibition for incentive travel, meetings and events) ist eine Messe der Tourismus- und Eventbranche, die jedes Jahr im Mai in Frankfurt am Main und im Oktober als IMEX America in Las Vegas stattfindet. Das Organisationsteam sitzt in Brighton (Großbritannien). Hauptthema der Messe sind Meeting- und Incentive-Reisen. Dabei stellen sich nationale und regionale Kongresszentren, Event- und Veranstaltungsagenturen, Wellnesshotels, Golfresorts, Autovermieter und Vertreter der Fachpresse vor und präsentieren ihre Angebote.

Letzte Änderung am Freitag, 17 Februar 2017 19:56
Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Michael Krug

Michael Krug (Jahrgang 1974) kam vor Jahren aus dem norddeutschen Hamburg nach Sachsen.

Seine alte und seine neue Heimat verbindet die Elbe. Heute pendelt er zwischen Dresden und Frankfurt am Main. Ursprünglich aus der volkswirtschaftlichen Richtung kommend, entwickelte sich der studierte Journalist zu einem Vollblutberichterstatter aus Politik, Medien, Lifestyle, Kultur und Wirtschaft. Seit Mai 2016 gehört er unserer Redaktion an.

Webseite: https://www.hessen-depesche.de/show/author/60-michael-krug.html
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Team