hessen-depesche.de

Mehr hauseigene Stromproduktion wegen steigender Stromkosten

NIBC Bank steigt bei MEP Werken ein, um Verbreitung von Miet-Solaranlagen zu fördern

Donnerstag, 04 Februar 2016 01:47 geschrieben von 
NIBC Bank N.V. NIBC Bank N.V. Quelle: de.wikipedia.org

München - Angesichts steigender Stromkosten werden Formen der eigenen Energieproduktion immer beliebter, um den Geldbeutel und die Umwelt zu schonen. Ein viel genutztes Angebot für Eigenheimbesitzer sind Miet-Solaranlagen, die beispielsweise von der MEP Werke GmbH des Münchner Solarunternehmers Konstantin Strasser angeboten werden. Hierbei entfallen sowohl die hohen Investitionskosten, die beim Kauf einer Solaranlage normalerweise fällig werden, als auch die Wartungskosten, da alle notwendigen Reparaturen zu den Inklusivleistungen des Anbieters gehören. Dieses Mietmodell beinhaltet übrigens auch ein Versicherungspaket der Allianz AG.

Mit Blick auf die Stromkosten-Entwicklung beschreibt Strasser sein Geschäftsmodell so: „Mit der MEP-Solaranlage reduzieren Haushalte nicht nur ihre Energiekosten. Die MEP steht ihren Kunden auch bei der zukünftigen Optimierung ihres Energieverbrauchs beratend zur Seite, damit sie langfristig unabhängiger von Preissteigerungen großer Energieversorger werden.“

Zur Finanzierung des Wachstumsmarktes hauseigener Photovoltaik-Anlagen hat die MEP Werke GmbH mit der deutsch-niederländischen NIBC Bank nun einen starken und innovativen Partner an sich binden können. Die NIBC Bank Deutschland AG ermöglicht es nach eigener Darstellung „Geschäftskunden, institutionellen Anlegern, Finanzsponsoren und unternehmerisch tätigen Investoren mit einer Vielfalt an Produkten und Dienstleistungen, ihr Business auszubauen“.

Die Bank beteiligt sich mit einem Finanzierungsprogramm an den MEP Werken, um die Verbreitung von Miet-Solarstromanlagen zu fördern. Dafür wurde eigens eine Zweckgesellschaft, die Deutsche Ökostrom Ltd., gegründet. Diese Finanzierungsstruktur soll neuen Investoren die Möglichkeit geben, auch noch zu einem späteren Zeitpunkt einzusteigen. Eine weitere Strukturstärkung verspricht man sich von Vereinbarungen mit „Back-Up-Service-Unternehmen“.

Ulrich Bogner von den MEP Werken versichert: „Diese Finanzierungsstruktur ist die erste ihrer Art in Europa. Sie wird dafür sorgen, dass für viele weitere Haushalte in Deutschland das Solaranlagen-Mietmodell zugänglich und selbstproduzierter Solarstrom erschwinglich gemacht wird.“

MEP-Geschäftsführer Konstantin Strasser freut sich über das Vertrauen, das die NIBC Bank Deutschland AG seinem Unternehmen entgegenbringt: „Das bestärkt uns einmal mehr darin, das Solaranlagen-Mietmodell und damit die Energiewende weiter voranzubringen. Auf Basis dieser innovativen Finanzierung können wir das Erfolgskonzept weiter ausbauen und die Idee wachsen lassen.“

Letzte Änderung am Donnerstag, 04 Februar 2016 01:50
Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Team